Naturkraft - Tanja     

Die Kraft der Natur

Reiki & Esoterik

 

Home Willkommen Reiki Anwendungspreise Krankheiten A-Z

Wasseraufbereitung Auf-und Entladen Shop

Kontakt Impressum

 

Am Anfang war der Stein

 

Es waren die Felsen und Gesteine, welche in Verbindung mit Mineralien und Kristallen die ersten "Lebewesen" auf unserer Erde waren. Denn Edelsteine und Kristalle sind ebenfalls Lebewesen, wie wir Menschen, die Tiere und die Pflanzen auch. Sie haben sich entwickelt und sind gewachsen, jedoch nur sehr langsam. Sie benötigen um " groß " zu werden Tausende von Jahren. Weil sie so langsam wachsen, werden sie von uns Menschen aufgrund unseres kurzen Zeitdenkens häufig für tot gehalten.

Dies stimmt jedoch nicht.

Kristalle sind Lebewesen und unterliegen genauso der natürlichen Gesetzmäßigkeit von Wachstum, Aufbau und Verfall, wie wir Menschen auch. Unsere Erde besteht zu einem Großteil aus Gesteinen. Die Edelsteine und Kristalle, die reinsten aller Steine, sind jedoch sehr selten in diesem riesigen Meer aus Fels und Stein zu finden. Seit Gedenken der Menschheit werden Steine und Edelsteine geschätzt und als Heilsteine und Glücksbringer verehrt. Die Edelsteine und Kristalle stehen bei den meisten Völkern den Kräften der Götter in nichts nach und werden auch heute noch als göttliche Energie auf Erden verehrt. Sie spenden den Menschen, Pflanzen und Tieren seit Beginn der Evolution Kraft, heilen Krankheiten und schützen vor bösen Mächten.

Schon in der Steinzeit wurden die heilenden Eigenschaften bestimmter Steine erkannt. So entwickelten z. B. die Chinesen durch Auflegen und Einnehmen von Heilsteinen schon 4.000 Jahre v. Chr. eine der ältesten und sichersten Heilmethoden. Auch die Ägypter, Griechen und Römer erkannten die schützenden und heilenden Wirkungen der Kristalle. Sie brachten diese direkt mit Liebe, Unsterblichkeit, Schutz, Gesundheit und Lebenserfüllung in Verbindung. Die Kraft der Steine ist bei allen Völkern fester Bestandteil des Glaubens und der Medizin. In der Bibel, in der Offenbarung, wird sogar Gott als reiner Edelstein, bestehend aus Jaspis, Carneol und Smaragd, beschrieben. In Israel wurden 12 Grundsteine zu einem Edelsteinorakel bestimmt, um deutlicher am Willen Gottes teilhaben zu können. Die zwölf Grundsteine wurden den zwölf Tierkreiszeichen zugeordnet und so entstanden später die Monatssteine und Glückssteine nach unserer Überlieferung. Gleichzeitig entwickelten anderer Völker Orakel und so entstanden die von der Europäischen Überlieferung abweichenden Indischen und Chinesischen Horoskope.

Aber auch Hildegard von Bingen und Konrad von Magdeburg haben sich schon im frühen Mittelalter mit den heilenden Kräften der Steine als Wissenschaft befasst und diese überliefert. Das Wissen der Menschen über die natürlichen Heilkräfte war über Jahrtausende existenzsichernd und wurde in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben. Vor rund 200 Jahren, mit Beginn der Industriellen Revolution und Technisierung unserer Gesellschaft, begann jedoch die Schlamperei mit dem überlieferten Wissen über die Heilkräfte der Natur. In einer hochtechnisierten Welt war es auf einmal modern, nur noch daran zu glauben, was wissenschaftlich  erwiesen zu sein schien. Schnell gerieten die Jahrtausende alten Überlieferungen der natürlichen Heilmittel in Vergessenheit. Auch die Homöopathie, Akupunktur, Kräuterheilkunde und Aromatherapie, sowie andere Heilmethoden wurden von den modernen Medizinern und Wissenschaftlern belächelt und häufig als Unfug abgetan.

Mit zunehmender Belastung auf die Umwelt und unseren Körper, besinnen sich heute viele Menschen, darunter auch Wissenschaftler und Mediziner, wieder zurück zur chemiearmen Alternativmedizin und zu den natürlichen Heilmitteln. Hinzu kommt, dass gerade Edelsteine und Mineralien eine große Rolle in unserem Körper spielen. Sie wirken auf vielfachen Weise für uns und neutralisieren krankmachende Unausgewogenheiten in unserem Organismus.

Dies nicht nur wenn wir krank sind, nein, Edelsteine haben die stärksten vorbeugenden Kräfte aller Heilmittel, und dies sogar ohne Nebenwirkungen

 

 

Naturkraft - Tanja      Hauptstr. 6      29303 Bergen/Offen      Tel.:  05051 - 60 50 265      Fax:  05051 - 60 50 388      e-Mail:  info@naturkraft-tanja.de     

 

Sie sind Besucher:

 
Coole Babymode